Was gibt es Schöneres, als sich am frühen Morgen in einem lichtdurchfluteten Badezimmer fit für den Tag zu machen? Mit diese femininen und eleganten Einrichtungslösung gelingt das ganz sicher!

Natürlich darf auch eine freistehende Wanne in diesem schicken Badambiente nicht fehlen. Sie wurde mitten im Raum platziert und bietet genüssliche Entspannung.

Und natürlich tragen die Markenprodukte bekannter Sanitärhersteller dazu bei. So zeichnet sich die ebenerdige und rahmenlose Dusche „Omega“ durch ihr elegantes Design aus und verbindet mühelos die unterschiedlichsten Wünsche. Das Einscheiben-Sicherheitsglas wird von den filigranen Beschlägen fast schwebend getragen. Als begehbare Dusche, die auch ohne Duschtasse verbaut werden kann, lässt sie damit das Bad noch großzügiger wirken. Zur einfachen Reinigung und Pflege sind die Beschläge und Griffe innen flächenbündig ins Glas eingearbeitet.

Der Beschlag hebt und senkt die Duschtür beim Öffnen sowie Schließen. Damit kann die Glastür bequem bedient werden und lässt im geschlossenen Zustand kein Duschwasser auslaufen. Die Tür schwingt dabei sowohl nach innen als auch außen. Ganz so, wie man es braucht. Im Design und mit gleichem Siebdruck „Auxerre“ darauf abgestimmt, präsentiert sich die Schiebetür „1300“.

Der Waschtischunterschrank „Finja“ wurde individuell nach Maß gefertigt. Er überzeugt durch eine hochwertige Waschtischplatte aus wilder Eiche.
Die schicke und filigrane Waschschale „Gaia“ von Spa Ambiente.

Waschplatte aus wilder Eiche

Im Osnabrücker Land wird der Waschtischunterschrank „Finja“ individuell nach Maß gefertigt. Er überzeugt durch eine hochwertige Waschtischplatte aus wilder Eiche ohne Baumkante und einem MDF-Unterschrank von höchster Qualität. Der Unterschrank bietet je nach Größe die freie Wahl, ob ein Doppel- oder ein Einzelwaschbecken – wie hier das Modell „Gaia“ -auf ihm platziert werden soll. Durch die gerade Kante der 5,5 Zentimeter starken Eichen-Waschtischplatte wird ein beeindruckend simples Design geschaffen. Um eine glatte Oberfläche zu schaffen, werden die natürlichen Astlöcher der wilden Eiche mit schwarzem Harz aufgefüllt. Das Holz kommt aus Waldbeständen, welche zertifiziert sind und sich in Norddeutschland befinden. Das cleane Weiß des Unterschrankes passt sich ideal an jede Badezimmerumgebung an.

 

Neben der Wanne ist die freistehende Wannenarmatur „FS1“ einer der Blickfänge des Badezimmers und verleiht dem Raum Ästhetik und Eleganz.
Charakteristisch für den Handtuchwärmer „T39“ sind die minimalistischen, freitragenden Heizstäbe, die in Anzahl und Anordnung frei kombinierbar sind und sogar nach dem Fliesenraster ausgerichtet werden können.

Der Spiegelschrank „Modern-Line“ überzeugt darüber mit blendfreier LED-Beleuchtung und bietet viel Stauraum. Einmal mehr stehen auch in diesem Bad die Armaturen und Accessoires sowie der Badheizkörper für klassisches, zeitlos gültiges Design, das mit der Klarheit der Konstruktion und Einfachheit der Form unverwechselbar die Handschrift des international renommierten Architekten und Designers Arne Jacobsen trägt.

Die „Bathbox“ kann als funktionales Bauelement mit nützlichem Stauraum ganz einfach in Wände verbaut werden.

Oftmals stellen im Badezimmer stellen gemauerte Bereiche ungenutztes Volumen dar. Nun gibt es die „Bathbox“ die als funktionales Bauelement mit nützlichem Stauraum ganz einfach in solche Wände verbaut werden kann. Sie sind nicht nur für den Neubau sondern insbesondere für die Nachrüstung geeignet. In unserem Beispiel wurde sie in die Vorwand hinter der Badewanne integriert. Nicht unerwähnt bleiben soll der Stuhl „Numo“ mit Kufengestell, der als zeitloser Klassiker ist in verschiedenen Farben erhältlich ist.

Die rahmenlose Dusche „Omega“ mit schickem Siebruck „Auxerre“ verbindet mühelos die unterschiedlichsten Wünsche. Das Einscheiben-Sicherheitsglas wird von den filigranen Beschlägen fast schwebend getragen.
Rund um das WC überzeugen die WC-Bürstengarnitur „T33“ und der Papierrollenhalter „T12“ sowie die Betätigungsplatte „A85“ von Vola.

Produkte und Hersteller:

Duschabtrennung „Omega“ mit Siebdruck „Auxerre“, Schiebetür „1300“, Spiegelschrank „Modern Line“ (Sprinz); Armaturen „121“, Wannenarmatur „FS1“, Accessoires, Handtuchwärmer „T39EL“ mit 6 Stäben, Betätigungsplatte „A85“(Vola); Badmöbel „Finja“, Waschschale „Gaia“ (Spa Ambiente); „Bathbox“ (Kesseböhmer); Stuhl „Numo“ (Aeris).

(Konzeption, Fotos: Studioraum)

Nichts mehr verpassen

Du möchtest rund um das Thema Bad auf dem laufendem gehalten werden? Dann folge uns doch auf unseren Social-Media-Kanälen. So verpasst du keine Veröffentlichung mehr. Wie wäre es z.B. mit Instagram: @shktrends.de

Kennst du eigentlich schon unser Trendmagazin wohnbaden? Auf knapp 100 Seiten findest du reichlich Informationen und Trends rund um das Thema Badezimmer. Hier geht’s zur letztjährigen Sommerausgabe. Das komplette Heft ist für euch online anzuschauen. shk-trends wünscht viel Spaß beim durchstöbern…